Bodenkundliche Kartieranleitung

Aus GEOWiki@LMU
Version vom 17. November 2020, 03:29 Uhr von Philipp (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die Bodenkundliche Kartieranleitung (KA5) ist die 5. überarbeite Auflage und systematische Fortführung der bisher von der Ad-Hoc-AG Boden erstellten Kartieranleitungen. Die in KA5 dargestellten Methoden, Vorgehensweisen und Kategorisierungen zur Bodenkartierung besitzen verbindlichen Charakter für das Verwaltungsgeschehen und den wissenschaftlichen Betrieb. Durch die Kontinuität dieser Systematik sind neue Datensätze qualitativ vergleichbar und lassen sich in vorhandene Punkt- und Flächendatenbanken integrieren. Auf diese Weise wird Kontinuität im Sinne der Bundes-Bodenschutz- und Altlastenverordnung (BBodSchV) gewährleistet.

Die KA5 besitzt ein ein zweiseitiges Formblatt zur Profilaufnahme, mit gekennzeichnetem Mindestdatensatz. Die Anordnung aller Kapitel zur Profilaufnahme folgt der Reihenfolge der Datenfelder auf diesem Formblatt. Die KA5 zeichnet sich durch die Ergänzung der Kennzeichnung nach der Klassifikation der World Reference Base for Soil Ressources (WRB) aus und stellt einen Schlüssel dar, mit dessen Hilfe sich die Böden der Deutschen Bodenklassifikation für die unterschiedlichen Hierarchien bestimmen lassen.


GA BodenkundlicheKartieranleitung.png
Name Bodenkundliche Kartieranleitung (KA5)
Herausgeber Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe in Zusammenarbeit mit den Staatlichen Geologischen Diensten durch die Ad-Hoc-AG Boden
Verlag In Kommission: E. Schweizerbart'sche Verlagsbuchhandlung
Anwendungen Wissenschaftliche Anleitung zur Beprobung und Analyse von Böden
Exemplare 20
Abmessung (B x T x H) 15,2 x 2,1 x 21,4 cm
Gewicht 600 g
Formular Geländegerätebestand Bestandsformular 2018
Ausleihe Dienstags 13-15 Uhr oder nach vorheriger Absprache, in Raum A003
Anfrage Ausleihe HiWi für Geländegeräte
Verantwortlicher Thomas Mayer
Standort Department für Geographie, Luisenstraße 37, 80333 München

AutorInnen

Maxl Autor.png
Dieser Artikel wurde erstellt von:
Philipp Maly