Hauptmenü öffnen

GEOWiki@LMU β

Umbau.png


Der Chernozem (von russisch чернозём tschernosjom [t͡ʃɪrnʌˈzjom], Humus) ist eine Reference Soil Group (RSG) der internationalen Bodenklassifikation World Reference Base for Soil Resources (WRB). Er bildet sich typischerweise aus Lockersedimenten wie Löss und löseartigen Substraten, aber auch aus kalkreichen Geschiebelehmen und gehören in die Gruppe der Humusakkumulationsböden. Chernozeme sind die zonalen Böden der semihumiden bis semiariden Langgrassteppe. Der humusreiche Kastanozem ist der zonale Boden der Kurzgrassteppe und hat sein Hauptverbreitungsgebiet damit zwischen dem der Chernozeme und jenem der Halbwüstenböden.

Chernozem
Chernozem-Profil.png
Südrussisches Chernozem-Profil mit Mullauflage.
Klassifikation
Ökozonena+b

trockene Mittelbreiten

Reference Soil Group

Chernozems

Qualifier für Klassifikation und Kartenerstellung
Principal Qualifier

Petrogypsic/Gypsic/Petroduric/Duric/, Petrocalcic, Vertic, Gleyic, Luvic, Calcic, Haplic

Supplementary Qualifier

Andic, Anthric, Arenic, Chromic, Clayic, Densic, Endosalic, Glossic, Greyic, Leptic, Novic, Oxyaquic, Siltic, Skeletic, Sodic, Stagnic, Technic, Tephric, Vermic, Vitric


Inhaltsverzeichnis

Definition

Definition nach WRB: Soil having a chernic or blackish mollic horizon. Beschreibung nach WRB: Soils with accumulation of organic matter, high base status and black mollic horizon.

Eigenschaften

Vorkommen und Bildung

Nutzung

Literatur

Einzelnachweise

Autor:innen

Dieser Artikel wurde erstellt von:
P. Maly