Folienabzug: Unterschied zwischen den Versionen

Aus GEOWiki@LMU
Wechseln zu:Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „<div class="blocksatz"> Peel, Lackfilm, Ätzbild = Reliefabdruck einer geätzten Oberfläche auf transparenten organischen Folien, i.d.R. Acetatcellulose-Folie…“)
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
<div class="blocksatz"> Peel, Lackfilm, Ätzbild = Reliefabdruck einer geätzten Oberfläche auf transparenten organischen Folien, i.d.R. Acetatcellulose-Folie von 0,1 bis 0,2 mm Dicke (z.B. Ultraphan 100). Verwendung i.d.R. für Karbonatgesteine, Anfärbungen werden ebenfalls auf den Peel übertragen.  </div> <br>
 
<div class="blocksatz"> Peel, Lackfilm, Ätzbild = Reliefabdruck einer geätzten Oberfläche auf transparenten organischen Folien, i.d.R. Acetatcellulose-Folie von 0,1 bis 0,2 mm Dicke (z.B. Ultraphan 100). Verwendung i.d.R. für Karbonatgesteine, Anfärbungen werden ebenfalls auf den Peel übertragen.  </div> <br>
  
[[Datei:Folienabzug.png|rahmenlos|hochkant=2|centre]]
+
[[PM Folienabzug.svg|rahmenlos|hochkant=2|centre]]
  
  
Zeile 7: Zeile 7:
  
  
==Literatur==
+
==Referenzen==
  
  

Version vom 28. April 2020, 17:28 Uhr

Peel, Lackfilm, Ätzbild = Reliefabdruck einer geätzten Oberfläche auf transparenten organischen Folien, i.d.R. Acetatcellulose-Folie von 0,1 bis 0,2 mm Dicke (z.B. Ultraphan 100). Verwendung i.d.R. für Karbonatgesteine, Anfärbungen werden ebenfalls auf den Peel übertragen.


rahmenlos|hochkant=2|centre


Seitenansicht einer für den Folienabzug vorbereiteten Gesteinsprobe. Der gebogene Acetatfilm wird über die leicht geneigte Oberfläche abgerollt (modifiziert nach Tucker, 1960:96)


Referenzen


Maxl Autor.png
Dieser Artikel wurde erstellt von:
F.Förster