Funkgeräte: Unterschied zwischen den Versionen

Aus GEOWiki@LMU
Wechseln zu:Navigation, Suche
Zeile 6: Zeile 6:
 
| colspan="2" |
 
| colspan="2" |
 
|- style="vertical-align:top;"
 
|- style="vertical-align:top;"
| style="width: 35%"| '''Name'''
+
| style="width: 40%"| '''Name'''
| style="width: 65%"| Funkhandy G7 (verschiedene Modellvarianten)
+
| style="width: 60%"| Funkhandy G7 (verschiedene Modellvarianten)
 
|-
 
|-
 
|'''Hersteller'''
 
|'''Hersteller'''

Version vom 14. November 2020, 23:21 Uhr

Funkgeräte dienen der drahtlosen Kommunikation bei der Geländearbeit, besonders in Gebieten mit unzureichendem oder gänzlich fehlendem Mobilfunknetzen. Je nach Art und Menge von Hindernissen im Ausbreitungsweg, ist eine Kommunikation über Distanzen von 1-12 km möglich.


GA Funkhandy Midland-G7.png
Name Funkhandy G7 (verschiedene Modellvarianten)
Hersteller Midland
Anwendungen Kommunikation im Gelände
Anzahl der Sets 9
Set-Umfang 2 x Funkhandy
2 x Akkupack
1 x Duostandlader (Ladezeit 5-8 Stunden)
2 x Headsets AE 30
Buchsen Lautsprecher (Hörer), Mikrofon, externe Sprechgarnituren, Kopfhörer, externe Mikrofone, Kombinationen
Reichweite Abhängig von den Hindernissen im Ausbreitungsweg
Städtische Umgebung: 1-2 km
Im Freiland mit lichter Vegetation: 4-6 km
Im offenen Gelände ohne Hindernisse in der Sichtverbindung: 12 km +
Frequenzbereiche Dualband Betrieb auf PMR 446 (8 Kanäle) und LPD (69 Kanäle)
Batteriebestückung 4 x AA NiMH Akkus (5-8 Stunden Ladezeit) oder 4 x AA Alkali Batterien
Kofferset (B x T x H) 390 x 105 x 290 mm
Einzelgerät (B x T x H) 65 x 50 x 190 mm
Gewicht (Kofferset) 1,6 kg
Gewicht (Einzelgerät) 200 g
Formular Geländegerätebestand Bestandsformular 2018
Ausleihe Dienstags 13-15 Uhr oder nach vorheriger Absprache, in Raum A003
Anfrage Ausleihe HiWi für Geländegeräte
Verantwortlicher Thomas Mayer
Standort Department für Geographie, Luisenstraße 37, 80333 München

AutorInnen

Maxl Autor.png
Dieser Artikel wurde erstellt von:
Philipp Maly