Kategorie:Orientierung im Gelände: Unterschied zwischen den Versionen

Aus GEOWiki@LMU
Wechseln zu:Navigation, Suche
(Drei-Punkt-Methode)
Zeile 1: Zeile 1:
Voraussetzung für die Orientierung im Gelände ist, '''den eigenen Standort auf einer Karte feststellen''' zu können. Methoden hierfür sind:
+
Voraussetzung für die Orientierung im Gelände ist, '''den eigenen Standort auf einer Karte feststellen''' zu können. Methoden hierfür sind:  
  
 
#Drei-Punkt-Peilung: am genausten; funktioniert nur an Stellen, an denen mindestens drei markante Punkte (z.B. Berggipfel, Straßenbiegungen…) gut sichtbar sind.<br>
 
#Drei-Punkt-Peilung: am genausten; funktioniert nur an Stellen, an denen mindestens drei markante Punkte (z.B. Berggipfel, Straßenbiegungen…) gut sichtbar sind.<br>
Zeile 5: Zeile 5:
 
#Abschätzen mithilfe einer Karte und markanten Punkten in der Umgebung: z.B. auf einer Straße oder in einer Stadt (Aufpassen: Karte einnorden!)<br><br>
 
#Abschätzen mithilfe einer Karte und markanten Punkten in der Umgebung: z.B. auf einer Straße oder in einer Stadt (Aufpassen: Karte einnorden!)<br><br>
  
Zusätzlich müssen oft '''Strecken''' im Gelände bestimmt werden. Dafür können folgende Methoden verwendet werden: <br><br>
+
Zusätzlich müssen oft '''Strecken''' im Gelände bestimmt werden. Dafür können folgende Methoden verwendet werden: <br>
  
 
#Schrittmaß: kurze Strecken <br>
 
#Schrittmaß: kurze Strecken <br>
Zeile 17: Zeile 17:
 
#Ablesen von der Karte nach Ermittlung des Standorts mithilfe einer der oben genannten Methoden<br><br>
 
#Ablesen von der Karte nach Ermittlung des Standorts mithilfe einer der oben genannten Methoden<br><br>
  
Methoden Für die Bestimmung einer '''relativen''' Höhe (z.B. Aufschluss):<br><br>
+
Methoden für die Bestimmung einer '''relativen''' Höhe (z.B. Aufschluss):<br><br>
  
 
#Winkelpeilung und Schrittmaß/Karte: bei steilen Wänden oder weit entfernten Punkten<br>
 
#Winkelpeilung und Schrittmaß/Karte: bei steilen Wänden oder weit entfernten Punkten<br>

Version vom 29. März 2020, 19:12 Uhr

Voraussetzung für die Orientierung im Gelände ist, den eigenen Standort auf einer Karte feststellen zu können. Methoden hierfür sind:

  1. Drei-Punkt-Peilung: am genausten; funktioniert nur an Stellen, an denen mindestens drei markante Punkte (z.B. Berggipfel, Straßenbiegungen…) gut sichtbar sind.
  2. Nutzung eines GPS: im Allgemeinen ungenauer als Drei-Punkt-Peilung, geht dafür aber schneller
  3. Abschätzen mithilfe einer Karte und markanten Punkten in der Umgebung: z.B. auf einer Straße oder in einer Stadt (Aufpassen: Karte einnorden!)

Zusätzlich müssen oft Strecken im Gelände bestimmt werden. Dafür können folgende Methoden verwendet werden:

  1. Schrittmaß: kurze Strecken
  2. Abmessen auf der Karte: längere Strecken, genaue Lage von Start und Endpunkt muss bekannt sein (Tipp: falls die gesuchte Strecke nicht gerade ist kann beim Abmessen ein Faden zu Hilfe genommen werden).
  3. Maßband

Zuletzt ist nicht selten eine absolute oder auch relative Höhenbestimmung nötig.

Methoden für die Bestimmung der absoluten Höhenlage über NN:

  1. Höhenmesser oder GPS
  2. Ablesen von der Karte nach Ermittlung des Standorts mithilfe einer der oben genannten Methoden

Methoden für die Bestimmung einer relativen Höhe (z.B. Aufschluss):

  1. Winkelpeilung und Schrittmaß/Karte: bei steilen Wänden oder weit entfernten Punkten
  2. Wiederholtes anpeilen der Augenhöhe: Die zu messende Höhe muss zu Fuß abgelaufen werden können z.B. Grashänge


AutorInnen

Maxl Autor neu.svg
Dieser Artikel wurde geschrieben und gegengelesen von:
Katharina Boie
Du möchtest wissen, wer hinter den Autor:innen und Reviewer:innen steckt? Dann schau doch beim GEOWiki-Team vorbei!

Unterkategorien

Diese Kategorie enthält nur folgende Unterkategorie.

Seiten in der Kategorie „Orientierung im Gelände“

Folgende 3 Seiten sind in dieser Kategorie, von 3 insgesamt.