Kategorie:Probenaufbereitung Methoden: Unterschied zwischen den Versionen

Aus GEOWiki@LMU
Wechseln zu:Navigation, Suche
K
(Mineralseparation)
 
(4 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 4: Zeile 4:
  
 
==Arbeiten im Präparationslabor==
 
==Arbeiten im Präparationslabor==
[[Datei:ICON DV SUB BLANK.svg|rahmenlos|rand|links|150x150px]]
+
[[Datei:ICON AM Probenaufbereitung Präparationslabor.svg|rahmenlos|rand|links|150x150px]]
  
  
Zeile 11: Zeile 11:
  
 
==Kontaminationsquellen==
 
==Kontaminationsquellen==
[[Datei:ICON DV SUB BLANK.svg|rahmenlos|rand|links|150x150px]]
+
[[Datei:ICON AM Probenaufbereitung Kontamination.svg|rahmenlos|rand|links|150x150px]]
  
  
Zeile 18: Zeile 18:
  
 
==Probenzerkleinerung==
 
==Probenzerkleinerung==
[[Datei:ICON DV SUB BLANK.svg|rahmenlos|rand|links|150x150px]]
+
[[Datei:ICON AM Probenaufbereitung Probenzerkleinerung.svg|rahmenlos|rand|links|150x150px]]
  
  
Zeile 25: Zeile 25:
  
 
==Sieben==
 
==Sieben==
[[Datei:ICON DV SUB BLANK.svg|rahmenlos|rand|links|150x150px|link=Sieben]]
+
[[Datei:ICON AM Probenaufbereitung Sieben.svg|rahmenlos|rand|links|150x150px|link=Sieben]]
 +
Das [[Sieben|Sieben (sieving)]] dient generell zum Abtrennen von Schüttgut nach Korngröße. Eingesetzt wird das Sieben in den Geowissenschaften vor allem bei Sedimenten und Böden, unter anderem in der [[Korngrößenbestimmung durch Siebung und Sedimentation|Korngrößenbestimmung]]. Das Siebklassieren ist auch eine wichtige Methode der mechanischen Verfahrenstechnik mit dem bei der [[Mineralseparation|Mineralseparation]] die gewünschten Fraktionen abgetrennt werden. Im Fall von Gesteinen muss die Probe dafür zunächst [[Probenzerkleinerung|zerkleinert]] werden.
  
 +
Es wird unterschieden zwischen „Trockensieben“ und „Nasssieben“. Das Trockensieben erfolgt händisch oder mit Hilfe einer Siebmaschine. Beim Nasssieben wird das Schüttgut mittels Wasserstrahl durch die Siebe gefiltert. Im einfachsten Fall erhält man zwei Fraktionen – eine Grobfraktion und eine Feinfraktion. Meist werden jedoch mehrere Siebe zu einem Siebturm gestapelt. Je nach Anforderung müssen Siebe mit geeigneter Maschenweiten (mesh) ausgewählt werden.
  
 
{{Absatz}}
 
{{Absatz}}
Zeile 32: Zeile 34:
  
 
==Mahlen==
 
==Mahlen==
[[Datei:ICON DV SUB BLANK.svg|rahmenlos|rand|links|150x150px]]
+
[[Datei:ICON AM Probenaufbereitung Mahlen.svg|rahmenlos|rand|links|150x150px]]
  
  
Zeile 39: Zeile 41:
  
 
==Mineralseparation==
 
==Mineralseparation==
[[Datei:ICON DV SUB BLANK.svg|rahmenlos|rand|links|150x150px]]
+
[[Datei:ICON AM Probenaufbereitung Mineralseparation.svg|rahmenlos|rand|links|150x150px|link=Mineralseparation]]
  
  
Zeile 46: Zeile 48:
  
 
==Dünnschliff-, Dickschliff- und Anschliffpräparation==
 
==Dünnschliff-, Dickschliff- und Anschliffpräparation==
[[Datei:ICON DV SUB BLANK.svg|rahmenlos|rand|links|150x150px]]
+
[[Datei:ICON AM Probenaufbereitung Dünnschliffpräparation.svg|rahmenlos|rand|links|150x150px]]
  
  
Zeile 53: Zeile 55:
  
 
==Aufschlussmethoden==
 
==Aufschlussmethoden==
[[Datei:ICON DV SUB BLANK.svg|rahmenlos|rand|links|150x150px]]
+
[[Datei:ICON AM Probenaufbereitung Aufschlussmethoden.svg|rahmenlos|rand|links|150x150px]]
  
  

Aktuelle Version vom 4. Mai 2021, 08:58 Uhr


Die Aufbereitung deiner Proben ist ein wichtiger Schritt der Analytik. Je nach Analysemethode ist dabei ein anderes Vorgehen nötig. Hier findest du eine Übersicht sowie Tipps und Anleitungen zu verschiedenen Präparationsmethoden. Diese Seite befindet sich derzeit noch um Aufbau. Zukünftig werden euch Artikel zu den Methoden Zerkleinerung, Sieben und Mahlen, Methoden zur Mineralseparation, Dünnschliff-, Dickschliff und Anschliffpräparation oder Aufschlussmethoden zur Verfügung stehen.

Arbeiten im Präparationslabor

ICON AM Probenaufbereitung Präparationslabor.svg



Kontaminationsquellen

ICON AM Probenaufbereitung Kontamination.svg



Probenzerkleinerung

ICON AM Probenaufbereitung Probenzerkleinerung.svg



Sieben

ICON AM Probenaufbereitung Sieben.svg

Das Sieben (sieving) dient generell zum Abtrennen von Schüttgut nach Korngröße. Eingesetzt wird das Sieben in den Geowissenschaften vor allem bei Sedimenten und Böden, unter anderem in der Korngrößenbestimmung. Das Siebklassieren ist auch eine wichtige Methode der mechanischen Verfahrenstechnik mit dem bei der Mineralseparation die gewünschten Fraktionen abgetrennt werden. Im Fall von Gesteinen muss die Probe dafür zunächst zerkleinert werden.

Es wird unterschieden zwischen „Trockensieben“ und „Nasssieben“. Das Trockensieben erfolgt händisch oder mit Hilfe einer Siebmaschine. Beim Nasssieben wird das Schüttgut mittels Wasserstrahl durch die Siebe gefiltert. Im einfachsten Fall erhält man zwei Fraktionen – eine Grobfraktion und eine Feinfraktion. Meist werden jedoch mehrere Siebe zu einem Siebturm gestapelt. Je nach Anforderung müssen Siebe mit geeigneter Maschenweiten (mesh) ausgewählt werden.


Mahlen

ICON AM Probenaufbereitung Mahlen.svg



Mineralseparation

ICON AM Probenaufbereitung Mineralseparation.svg



Dünnschliff-, Dickschliff- und Anschliffpräparation

ICON AM Probenaufbereitung Dünnschliffpräparation.svg



Aufschlussmethoden

ICON AM Probenaufbereitung Aufschlussmethoden.svg



AutorInnen

Unterkategorien

Diese Kategorie enthält die folgende 2 Unterkategorien, von 2 insgesamt.