Hauptmenü öffnen

GEOWiki@LMU β

Änderungen

LiDAR

2.220 Bytes hinzugefügt, 16:17, 19. Dez. 2020
keine Bearbeitungszusammenfassung
{{Infobox Analytische Methoden
| Farbraum = analytik
<!--Methode-->
| Bezeichnung = LiDAR: Light Detection and Ranging
TLS: terrestrial laser scanning
ALS: airborne laser scanning
| Messung = WD-RFA: Nachweis möglich ab Z < >5 (Bor), gute Analysen ab Na (Multielementanalyse) < ED-RFA: ab Z > 11
| Materialien = Gestein, Böden, Gläser, Keramik, Baustoffe, Metalle, Kunststoffe, …
| Aufwand = i.d.R. mehrere Wochen (Erstellung eines Gesteinspulvers, Präparation der Glas- und Schmelztablette, Analyse); Express in Ausnahmefällen bei Geräte- und Personalverfügbarkeit innerhalb von 3 Tagen
| Kosten = Pro Probe: Hauptelemente (30-100 €), Spurenelemente (50-150 €)
<!--Aufbereitung-->
| Aufbereitungsarten = Schmelztablette, Presstablette, Scheiben (bei homogenem Material), Flüssigkeiten
| Aufbereitungsarten_LMU = Schmelztablette, Presstablette (Ausgangsmaterial Pulver < 63 µm)
| Probenmenge = Presstablette: 8 g <br/> Schmelztablette: 3 g für LOI, davon 1 g für die Glastablette
| Aufwand_Probenaufbereitung = Zerkleinerung und Mahlen der Probe (einige Stunden)<br/> Trocknen/Glühen/Schmelzen (siehe unten)<br/> Trocknen/Pressen (siehe unten)
<!--Messprozedur-->
| Kalibration = {{Ja}}
| Administrator = {{Ja}}
| Dienstleistung = {{Ja}}
| Selbständig = {{Ja}}, bedingt
| Dauer = Abhängig von der Anzahl der zu messenden Elemente <br/> Schmelztablette ca. 10-15 min/Probe <br/> Presstablette (20-30 min/Probe)
| Ausgabeformat = Haupt- und Nebenelemente in Gewichtsprozent der Oxide (Gew.-%); Spurenelemente in ppm (Exceltabelle)
| Bild1 = RFA1.jpg|mini
| Bildbeschreibung1 = Blick auf den Probenwechsler eines Röntgenfluoreszenz-Spektrometers
| Bild2 = RFA2.jpg|mini
| Bildbeschreibung2 = Glas-Tabletten in einem Probenwechsler eines Röntgenfluoreszenz-Spektrometers
| Chart = Proenaufbereitung_RFA.svg|mini
| Chartlink = Röntgenfluoreszenzanalyse (RFA) (Probenaufbereitung)
}}
 
===Grundprinzip===
[[Datei:Funktionsweise TOF Laser Abellan et al. 2014.png|<small>Abb.1: Funktionsweise eines TOF-Laserscanners nach Abellán et al. 2014. Da der Laserstrahl an mehreren Zielen reflektiert wird, registriert der Scanner mehrere Pulse.</small>|mini|600x600px]]<br/>
RegistrierterBenutzer
105
Bearbeitungen