Terra Preta: Unterschied zwischen den Versionen

Aus GEOWiki@LMU
Wechseln zu:Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „'Terra Preta de Índio' (portugiesisch für „schwarze Indianererde“) ist die Bezeichnung für einen Boden im Amazonasbecken, dessen Charaktereigenschaften,…“)
 
Zeile 1: Zeile 1:
'Terra Preta de Índio' (portugiesisch für „schwarze Indianererde“) ist die Bezeichnung für einen Boden im Amazonasbecken, dessen Charaktereigenschaften, insbesondere Humusgehalt, Nährstoffverfügbarkeit und Wasserspeicherkapazität, sich enorm von den umliegenden tropischen Bodentypen unterscheiden.  Entsprechend der akkumulativen Bildung von Terra Preta während menschlicher Besiedlungs- und Bewirtschaftungsperioden gehört er zu den Pretic Anthrosolen. Charakteristische Bestandteile sind verkohlte Überreste, Haushaltsabfälle, menschliche Fäkalien, Knochen, Tonscherben sowie Biokohle.
+
'''Terra Preta de Índio''' (portugiesisch für „schwarze Indianererde“) ist die Bezeichnung für einen Boden im Amazonasbecken, dessen Charaktereigenschaften, insbesondere Humusgehalt, Nährstoffverfügbarkeit und Wasserspeicherkapazität, sich enorm von den umliegenden tropischen Bodentypen unterscheiden.  Entsprechend der akkumulativen Bildung von Terra Preta während menschlicher Besiedlungs- und Bewirtschaftungsperioden gehört er zu den Pretic Anthrosolen. Charakteristische Bestandteile sind verkohlte Überreste, Haushaltsabfälle, menschliche Fäkalien, Knochen, Tonscherben sowie Biokohle.

Version vom 17. April 2020, 09:10 Uhr

Terra Preta de Índio (portugiesisch für „schwarze Indianererde“) ist die Bezeichnung für einen Boden im Amazonasbecken, dessen Charaktereigenschaften, insbesondere Humusgehalt, Nährstoffverfügbarkeit und Wasserspeicherkapazität, sich enorm von den umliegenden tropischen Bodentypen unterscheiden. Entsprechend der akkumulativen Bildung von Terra Preta während menschlicher Besiedlungs- und Bewirtschaftungsperioden gehört er zu den Pretic Anthrosolen. Charakteristische Bestandteile sind verkohlte Überreste, Haushaltsabfälle, menschliche Fäkalien, Knochen, Tonscherben sowie Biokohle.