Spröde Strukturen

Aus GEOWiki@LMU
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die spröden Strukturen sind planare Diskontinuitäten, die das ursprüngliche Gesteinsgefüge zerteilen. Diese können eine oder keine Verschiebung oder eine Füllung enthalten. Im Falle von keiner Verschiebung werden sie als Kluft bezeichnet, mit Verschiebung als Störung. Es gibt drei Arten von Störungen bezüglich der Verschiebungsart:

  1. Abschiebung (normal fault): bei Abwärtsbewegung des Hagendblockes und daraus folgenderExtension
  2. Aufschiebung (thrust fault): bei Aufwärtsbewegung des Hagendblockes über den Liegendblock und dadurch verursachte Verdoppelung von Gesteinsschichten.
  3. Blattverschiebung (strike-slip fault): bei gegenläufiger horizontaler Bewegung der beiden Blöcke und daraus folgender Reibung beim Aneinandervorbeigleiten.