Backenbrecher

Aus GEOWiki@LMU
Wechseln zu:Navigation, Suche

Backenbrecher werden für die schnelle Zerkleinerung und Vorzerkleinerung von mittelharten, harten, spröden und zähen Materialien eingesetzt. Der Größe des Aufgabeguts entsprechend, existieren Backenbrecher in allen Größen, von großtechnischen Anlagen im Bergbau bis zu Tischgeräten für den Laboreinsatz. Für die Schwermetallanalyse muss auf die Benutzung von Geräten mit einem Mahlraum aus keramischen Werkstoffen geachtet werden, um eine Verunreinigung des Probenmaterials zu verhindern.


PA Backenbrecher RetschBB50.png
Name Retsch BB 50
Anwendung Grob- und Vorzerkleinerung
max Aufgabekorngröße 4 cm
Endfeinheit des Mahlguts < 100 μm
Material der Brechwerkzeuge Wolframcarbid
Spaltenweiteneinstellung 0 – 1.1 cm in Schrittweiten von 100 μm
Standort Department für Geo- und Umweltwissenschaften, Luisenstraße 37, 80333 München
Verantwortliche Donja Aßbichler
Homepage Geologisches Laboratorium

PA Backenbrecher HumboldtKHD.png
Name KHD Humboldt Wedag
Anwendung Grob- und Vorzerkleinerung
Max. Aufgabekorngröße 10 cm
Endfeinheit des Mahlguts < 0.5 cm
Material der Brechwerkzeuge Nicht verfügbar
Spaltenweiteneinstellung Keine Verstellung möglich
Standort Department für Geo- und Umweltwissenschaften, Luisenstraße 37, 80333 München
Verantwortliche Donja Aßbichler
Homepage Geologisches Laboratorium

PA Backenbrecher Wedag.png
Name Wedag
Anwendung Grobzerkleinerung
max Aufgabekorngröße 20 cm
Endfeinheit des Mahlguts < 2 cm
Material der Brechwerkzeuge Nicht verfügbar
Spaltenweiteneinstellung Keine Verstellung möglich
Standort Department für Geo- und Umweltwissenschaften, Luisenstraße 37, 80333 München
Verantwortliche Donja Aßbichler
Homepage Geologisches Laboratorium

AutorInnen

Maxl Autor.png
Dieser Artikel wurde geschrieben und gegengelesen von:
Craig Nicolay, Philipp Maly
Du möchtest wissen, wer hinter den Autor:innen und Reviewer:innen steckt? Dann schau doch beim GEOWiki-Team vorbei