Calcimeter

Aus GEOWiki@LMU
Wechseln zu:Navigation, Suche

Das Calcimeter dient zur Bestimmung des Carbonatgehalts in Böden. Es existieren verschiedene Wirkungsweisen auf denen Calcimeter basieren, unter anderen die Methoden nach Wesemael, Anderson und Scheibler.

Bei der Methode nach Scheibler werden die in einer Probe enthaltenen Carbonate durch Salzsäure als CO2 freigesetzt und dieses volumetrisch bestimmt. Aus dieser Messung kann der Carbonatgehalt, ausgedrückt als Calciumcarbonat-Äquivalent, bestimmt werden.


AA Calcimeter Eijlkelkamp08.53.png
Name Calcimeter
Hersteller Eijkelkamp
Anwendungen Carbonatgehalt nach Scheibler
Anzahl Geräte 2
Maximale Anzahl der Proben 5
Ablesegenauigkeit 0,2 ml
Abmessung (B x T x H) 59 x 40 x 104 cm
Gewicht 30 kg
Material Stahl, Kunststoff
Standort Department für Geographie, Luisenstraße 37, 80333 München
Verantwortlicher Thomas Mayer

AutorInnen

Maxl Autor.png
Dieser Artikel wurde erstellt von:
Philipp Maly, Karin Meisburger